Aktuelles und Berichte

Jahresbericht der Aktivitäten der Klimabündnisschule LFS Schlierbach 2016 / 2017

Am Fr., 21. Oktober 2016, wurde das diesjährige Erntedankfest in der Schule abgehalten. Der inhaltliche Schwerpunkt der Feier lag auf der Bedeutung der lokalen und regionalen Produkte unserer Landwirte und Direktvermarkter. Vorbereitung und Durchführung durch den Religionslehrer Mag. Josef Preundler.

Beim Tag der offenen Tür am Sa., 12. November 2017, wurde in Zusammenarbeit mit der Abteilung Entwicklungszusammenarbeit des Landes OÖ und dem EZA Eine Welt-Laden in Vorchdorf ein Informations- und Verkaufsstand von fairen Produkten abgehalten. Org.: Mag. Josef Preundler
Im Vorfeld wurde im Unterrichtsfach „Persönlichkeitsbildung“ zum Thema Fair Trade inhaltlich gearbeitet.

Im Ausbildungsprogram der Zusatzschwerpunkte fand vom 21. – 25. November auch das Seminar zu „Erneuerbarer Energie“ für die Schüler der 3. Klassen statt. Org.: Ing. Laurenz Stummer

Vor den Weihnachtferien besuchten alle Schüler der Landwirtschaftsschule Schlierbach am Do., 22. Dezember 2016, das Kino Kirchdorf und schauten den Film „Bauer unser“ an. Im darauffolgenden Unterricht wurden die Inhalte des Films mit den Schülern besprochen. Org.: Mag. Josef Preundler

Im Unterrichtsfach Persönlichkeitsbildung wurde im Jänner / Februar 2017 das Thema „Klima verbindet – Auswirkungen der Klimaveränderungen“ in den Klassen 1 A und 1 B intensiv behandelt. Lehrer: Mag. Josef Preundler

Im Rahmen der externen Blockseminare wurde an unserer Schule auch das einwöchige Seminar „Biomasse und Bioenergie – Heizen mit Holz“ angeboten, an dem Schüler aus ...

Absolvententag 2017

Super gelungenes Absolventenfest 2017 – einfach fair gehandelt und gestaltet!

Am Sonntag, 11. Juni 2017, fand an der Landwirtschaftsschule Schlierbach das Schul- und Absolventenfest statt. Heuer stand es unter dem Motto „agrar.fair.handeln“. Dieses Thema zog sich durch den ganzen Tag, angefangen vom Wortgottesdienst unter dem Titel „Fair ist mehr – es ist genug für alle da“, gestaltet vom Religionslehrer der Schule, Mag. Josef Preundler. 

Bei der Jahreshauptversammlung des Absolventenfestes war der Höhepunkt das Impulsreferat von Frau Dr. Petra C. Gruber mit dem Titel „Nachhaltige Maßnahmen zur Welthungerbekämpfung“. In der anschließenden Diskussion wurden viele Standpunkte und Meinungsäußerungen zum Thema „Fairer Handel und die Zukunft einer fairen Landwirtschaft im regionalen, europäischen und globalen Zusammenhang“ geäußert und quer diskutiert.

Anschließend gab es Präsentationen von Gedanken und Überlegungen von den derzeitigen Schülern der Landwirtschaftsschule zu dem Thema: „Was ist fair – was ist unfair?“ und die Darstellung des Schweinebetriebes Himmelfreundpointner aus Aschach an der Steyr, der auch als Absolvent unserer Schule die Schweinerollbraten für das Mittagessen zum Grillen lieferte.

Direktvermarkter, ehemalige Absolventen unserer Schule, präsentierten ihre kreativen, innovativen, fair erzeugten und gehandelten Produkte, wie Moste von Anni und Josef Mörwald, Franz Höllhuber und Lukas Schiefermayr, Bauernhofeis von Leonhard Schröcker, Aronia-Saft von Stefan Strasser und Popkorn gugaruz von Lisi und Andy Pengelstorfer. 

Das Mittagessen stand für die Jubilare und Absolventen, deren Familienangehörigen und Freunde ganz unter dem Aspekt „Gesunde, regionale, biologische Genusslandküche“, vorzüglich zubereitet von den Mitarbeiterinnen unserer Genusslandküche.

Ein Mostheuriger im Pavillon unter Organisation von FL Josef Mörwald rundete das Angebot des Tages ab. 

Es war eine tolle Stimmung und für die Absolventen und deren Familienangehörigen ein schönes Fest nach langen Jahren der Schulzeit.

Bericht: Josef Preundler;  Fotos: Johann Braunsberger
 Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzur Bildergalerie    


15 Jahre Klimabündnisschule – eine Auszeichnung mit Vorbildwirkung

Im Rahmen des 25. Oö. Klimabündnistreffens in Kremsmünster wurde am Mittwoch, 3. Mai 2017, die Landwirtschaftsschule Schlierbach für das 15-jährige Engagement als Klimabündnisschule ausgezeichnet.
Die Urkunde nahmen aus der Hand von LR Rudi Anschober und dem Klimabündnisverantwortlichen Norbert Rainer Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Fachlehrer Josef Preundler und Direktor Martin Faschang entgegen.
Die vielen konkreten Aktivitäten zum Klimabündnis, zur Bewusstseinsbildung und zur Vorbildwirkung der Schule können Sie im jährlichen Bericht unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.klimabuendnis.ooe.at ersehen.


Girls & Boys Day 2017 – ein Schnuppertag voller neuer Eindrücke

Wie spannend und vielfältig landwirtschaftliche Ausbildung ist, davon konnten sich am Di., 31. Jänner 2017, zahlreiche Schüler begeistert informieren.

Mit dem Traktor fahren, mit dem Kranwagen Holz abladen, in der Schlosserei feilen und in der Tischlerei ein tolles Werkstück erstellen, all dies waren praktische Erfahrungen neben dem Zubereiten von Weckerln in der Backstube oder im Bereiten von Topfen und Verkosten von Joghurt und Topfenaufstrichen.

Die Schulküche begeisterte zu Mittag mit riesengroßen Wiener Schnitzeln. 

Am Nachmittag standen noch Einblicke in die Geflügelhaltung, Rinderzucht und Schweinehaltung ebenso am Programm wie das Erkunden forstlicher Praxis.

Trotz des extremen Eisregens kamen viele Schüler, um sich über die landwirtschaftliche Ausbildung zu informieren und sich für die Entscheidung zum Besuch unserer Landwirtschaftsschule Tipps und Anregungen zu holen. Es wird sicherlich wieder ein spannendes neues Schuljahr 2017/2018.
Fotos:   Girls & Boys Day 2017  


Jahresbericht: Klimabündnisschule 2015/16

Jahresbericht der Aktivitäten der Klimabündnisschule Landwirtschaftsschule Schlierbach 2015 / 2016

Im Unterrichtsfach Persönlichkeitsbildung wurde im Herbst 2015 das Thema „Klima verbindet – Auswirkungen der Klimaveränderungen“ in den Klassen 1 A und 1 B intensiv behandelt. Lehrer: Mag. Josef Preundler

Energieeffizienz stand beim Tag der offenen Tür am Sa., 14. November 2015, als Aktivprogramm auf der Tagesordnung. Org.: Ing. Hans Miglbauer

Ebenso wurde beim Tag der offenen Tür in Zusammenarbeit mit der Abteilung Entwicklungszusammenarbeit des Landes OÖ und dem EZA Eine Welt-Laden in Vorchdorf ein Informations- und Verkaufsstand von fairen Produkten abgehalten. Org.: Mag. Josef Preundler

Im Rahmen der Landwirtschaftlichen Fachmesse Agraria in Wels hat sich die Landwirtschaftsschule Schlierbach beim Spritsparwettbewerb beteiligt. Am Wettbewerb haben Schüler der Landwirtschaftsschulen OÖ. teilgenommen. Die Schlierbacher Schüler haben ausgezeichnete Erfolge erreicht. Org.: Ing. Hans Miglbauer

Am 25. Februar 2016 besuchten die Schüler der 2. Klassen die Energiesparmesse mit klaren Arbeits- und Befragungsaufgaben, die ...

Leitet Herunterladen der Datei ein... weiter zum vollständigen Artikel...       


LFS Schlierbach: 81 neue Facharbeiter/innen

Auf eine tolle Erfolgsbilanz im Schuljahr 2015/16 blickt das Team der LFS Schlierbach unter der Leitung von Dir. DI Martin Faschang zurück. Dem Abschluss der Abendschule für "Biomasseproduktion und land- und forstwirtschaftliche Bioenergiegewinnung" mit 7 neuen Facharbeitern folgte die Abendschule „Landwirtschaft“. 29 traten zur Facharbeiterprüfung an, 23 legten diese mit ausgezeichnetem Erfolg ab. 

Krönung war der Abschluss der 3-jährigen Ausbildung. Von 47 Absolventen/innen konnten 41 Facharbeiter und 4 Facharbeiterinnen ihr Zertifikat aus den Händen der anwesenden Vertreter der Landwirtschaftskammer entgegennehmen. 

In seinem Rückblick unterstrich Dir. Faschang die Wichtigkeit der Ausbildung und hob eine Reihe von Zusatzausbildungen hervor, die die jungen Menschen in 3 Jahren zu reifen Persönlichkeiten machen: Besamungskurs, Klauenpflegekurs, ECDL-Kurs, Forstkurse, Fahrschule, Tanzkurs, Benimmkurs etc. Neu in diesem Schuljahr war ein Jagdkurs als Pilotprojekt im Rahmen der Wahlpflichtseminare. Mit einem “Guten Anblick“ und einem „kräftigen Weidmanns Heil“ hat Landesjägermeister ÖR Sepp Brandmair eine Jungjägerin und 10 Jungjäger in die Jägerschaft aufgenommen.
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiter zu den Bildern ...          


29 neue Facharbeiterinnen und Facharbeiter aus der Abendschule

Nach 500 Unterrichtseinheiten haben 12 Frauen und 18 Männer die Abendschule 2016 mit einer tollen Leistung abgeschlossen. Die abschließende Facharbeiterprüfung legten 23 Teilnehmer/innen mit ausgezeichnetem Erfolg (13 davon mit nur "Sehr gut"), 3 mit gutem Erfolg und 3 mit Erfolg ab. Diese Leistungen wurden im Rahmen einer Abschlussfeier an deren Beginn die Segnung des neu angelegten Mischkulturgartens der Schule stand, besonders gewürdigt. Die Festredner hoben vor allem die Wichtigkeit der Erhaltung des bäuerlichen Familienbetriebes heraus und wünschten den neuen Facharbeiterinnen und Facharbeitern alles Gute für ihre Zukunft. Die Feier wurde durch eine kleine Schülermusikgruppe unter der Leitung von Georg Rapperstorfer umrahmt. Küchenchefin Anita Dutzler und ihr Team erfreuten die Gaumen der Gäste mit einem reichhaltigen Buffet.
Wir gratulieren herzlich zu dem großartigen Erfolg.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier geht´s zu den Bildern     


Biomassefacharbeiterprüfung 2016

Am 9. Juni stellten sich 7 Kanditaten nach dem Besuch einer einjährigen Abendschule der Facharbeiterprüfung. Alle Teilnehmer waren erfolgreich und bestanden die Prüfung.
Die Kanditaten kamen vor allem aus dem Bereich der Biomasseproduktion aus Waldhackgut und aus dem Biogasbereich.

Herzliche Gratulation! 

Die neuen Facharbeiter:
Christian Hiesmayr,St. Ulrich; Heinz Lindbichler, Spital/P., Christian Linsbod, Pucking; Stefan Pühringer-Weigerstorfer, Pettenbach; Herbert Raxendorfer, Allhaming; Jakob Sandner, Micheldorf; und Wolfgang Schlader, Steyrling. 

Die Ausbildung, die im Volltext "Biomasseproduktion und land- und forstwirtschaftliche Bioenergiegewinnung" heißt, wird an unserer Schule in Abendschulform im Umfang von 250 Unterrichtseinheiten angeboten und fand nun bereits das vierte Mal statt.

Auf dem Foto:
v.l.n.r.: KV Hans Miglbauer, Wolfgang Schlader; Mag. Gerhard Uttenthaler, Biomasseverband OÖ, Herbert Raxendorfer, Heinz Lindbichler, Jakob Sandner, Hannes Eder FS Schlierbach, Christian Linsbod, Stefan Pühringer-Weigerstorfer, Michael Kienberger, LFS Schlierbach, Christian Hiesmayr, Walpurga Zopf, LFA, Dir. Martin Faschang  
Foto: LFS Schlierbach

Öffnet externen Link in neuem FensterInfos zur Ausbildung    


4 frisch gebackenen Meisterinnen und 14 Meister

Weiße Fahne bei der Meisterprüfung in Schlierbach

Am Montag, den 25.4.2016 legten in der Landwirtschaftlichen Fachschule Schlierbach vier Frauen und 14 Männer die Landwirtschaftsmeisterprüfung ab, darunter auch 2 Ehepaare. Die Prüfungskommission unter dem Vorsitz von Direktor Martin Faschang war vom hohen Leistungsniveau der Kandidatinnen und Kandidaten beeindruckt. Ing. Karl Langeder von der Bezirksbauerkammer Kirchdorf, der den Kurs gemeinsam mit dem LFI-OÖ vorbildlich organisiert und über drei Jahre begleitet und betreut hat, war besonders stolz, da an diesem Tag in Schlierbach die weiße Fahne gehisst werden konnte. Von den 18 Kandidaten haben 5 mit ausgezeichnetem Erfolg, 7 mit gutem Erfolg und 6 mit Erfolg bestanden. 


Ungeschlagen!!!

Das Fußballballturnier 2016 der LW-Schulen wurde nach einer intensiven Vorbereitung und einigen unvorhergesehenen Ausfällen durch großes Engagement der Spieler hervorragend bewältigt.
Die Mannschaft verabschiedete sich ungeschlagen vom Turnier!
Drei Unentschieden und ein Sieg gegen die Spieler aus Lambach brachten letztendlich doch zu wenig Punkte für den Aufstieg ins Finale.
Herzliche Gratulation

Bericht und Foto: Hans Miglbauer


Aktivitäten zum Klimabündnis 2014/15

Zu den Themen "Klimabündnis" und "Erneuerbare Energie" fanden an der LFS Schlierbach wieder im Schuljahr 2014/15 wieder Aktivitäten statt.

Di., 23. September 2014: Verleihung des Umweltschutzpreises an die Landwirtschaftsschule Schlierbach für das Projekt „Mobilität für morgen“ 

Obstaktion mit den Bauern der Gemeinde und Region: Apfelsaft aus regionalem Streuobst für die Landwirtschaftsschüler. 

Mo., 27. Oktober bis Do., 6. November 2013: 2-wöchiges internes Blockseminar für die Schüler beider 3. Klassen im Rahmen des Zusatzschwerpunktes der Ausbildung zum Thema: Bioenergie

Fr., 7. November 2014: Nominierung für den Energy Globe Award – Einreichung des Projekts „Mobilität für morgen“

Mi., 27. November 2014: Teilnahme und Siege am Spritsparwettbewerb der oö. Landwirtschaftsschulen im Rahmen der Agraria Wels.
November 2014: Behandlung des Themas Klimabündnis „Klima verbindet“, Klimabündnisaktivitäten in den Herkunftsgemeinden der Schüler in den beiden 1. Klassen im Rahmen der Unterrichtsfächer Persönlichkeitsbildung und Politische Bildung:
Mi., 4. Februar 2015: Imkerfachabend für Schüler aus dem Freigegenstand „Imkerei und Bienenkunde

Do, 26. Februar 2015: Besuch der Energiesparmesse Wels 

Obstbaumaktion im März 2015: Sammelbestellung bei der kontrollierten biologischen Baumschule Raninger, Neukirchen am Walde
...
Leitet Herunterladen der Datei einhier geht´s zum kompletten Artikel     


Schlüsselübergabe in der LFS Schlierbach

Nach 15 Dienstjahren als Leiter der Schule übergab Direktor OStR Dipl. Ing. Franz Pilz den Schlüssel an Dipl. Ing. Martin Faschang. Dir. Pilz war seit 1978 an der Landwirtschaftsschule als Lehrer tätig und übernahm im Jahr 1999 die Leitung der Schule.

Sein Nachfolger Dipl. Ing. Martin Faschang, geb. 1964 und auf dem elterlichen Hof in Mauerkirchen aufgewachsen, absolvierte die HBLA Ursprung-Elixhausen, bevor er nach einem Jahr landwirtschaftlichen Zivildienst das Studium im Fachbereich Nutztierwissenschaften an der Universität für Bodenkultur in Wien begann. Nach der folgenden pädagogischen Ausbildung in Wien Ober St. Veit begann er vor 20 Jahren seine Tätigkeit als Lehrer an der LFS Schlierbach. Seine Schwerpunktfächer waren Tierhaltung, Biolandbau und Baukunde. Seit 2006 war er zusätzlich Internatsleiter.

Dem neuen Direktor ist der Bezug zur regionalen Bevölkerung und Landwirtschaft besonders wichtig. Für ihn ist die Schule ein offenes Haus, in dem alle willkommen sind. Sie muss innovativ sein und neue Ideen aufgreifen. Den SchülerInnen soll sie vor allem viel Orientierungswissen vermitteln, viele Wege einer modernen, zukunftsorientierten Landwirtschaft aufzeigen und ihnen das Rüstzeug für mutige, fähige und innovative Jungbauern und -bäuerinnen mitgeben. Sein Motto: Je vielfältiger die Landwirtschaft, umso mehr Bauern haben eine Chance auf eine gesicherte Existenz.


Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit 2014

Die Landwirtschaftsschule Schlierbach ist „mobil für morgen“.

OÖ. Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit an die Landwirtschaftsschule Schlierbach verliehen

Auch in diesem Jahr hat die Landwirtschaftsschule Schlierbach mit dem zukunftsweisenden Thema „Mobilität für morgen“ und den Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung im Bereich der Klimabündnisschule den oö. Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit aus der Hand von Landesrat Rudi Anschober entgegen nehmen dürfen.


Aktivitäten zum Klimabündnis 2013/14

Zum Klimabündnis und zum Thema "Erneuerbare Energie" fanden an der LFS Schlierbach wieder zahlreiche Aktivitäten statt:
Internes Blockseminar der 3. Klassen zum Thema: "Energieeffizienz",
Organisation und Durchführung des Waldtages im Ennstal,
Biomassetag des oö. Biomasseverbandes an der Schule,
Blockseminare "Heizen mit Holz" und "Mobilität für morgen",
Anschaffung gesponserter E-Bikes,
Besuch der Energiesparmesse in Wels, ....    
Leitet Herunterladen der Datei ein... zum gesamten Bericht als PDF     


Aktivitäten zum Klimabündnis 2013

Im Jahr 2013 fanden wieder zahlreiche Aktivitäten zum Klimabündnis an und mit unserer Schule statt:

  • 3. Lehrgang der einjährigen Ausbildung zum Biomasse-Bioenergie-Facharbeiter
  • Hans Kandler referiert zur "Globalen Verantwortung für das Klima" bei beiden ersten Klassen
  • Internes Blockseminar der 3. Klassen zum Thema "Energieeffizienz"
  • Teilnahme am Spritsparwettbewerb der OÖ. Landwirtschaftsschulen
  • Blockseminar "Mobilität für morgen"
  • Blockseminar zum Thema "Heizen mit Holz"
  • Errichtung einer Photovoltaikanlage am Dach der Werkstättenhalle der Schule
  • u.v.a. Aktivitäten

zum ausführlichen Bericht ... 


Gruppensieg im Landestierbeurteilungswettbewerb - 2013

Am Mittwoch den 10. April 2013 machten sich 12 hochmotivierte Tierbeurteiler, aus den Klassen 2a und 2b, auf den Weg nach Freistadt. Dort fand heuer der Landestierbeurteilungswettbewerb der Fachschulen statt.
Im Rinderkompetenzzentrum durften die Schüler ihre Leistung zeigen und konnten sich in der Mannschaftswertung den Landessieg holen!

Siegergruppe Schlierbach I:
Andreas Achleitner
Alexander Brunnmayr
Christian Deubl
Franz Sergl

Platz zwei und drei gingen an die LFS Freistadt.
Wir gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern zu ihren Leistungen!


Lampenmodelle übergeben

Energieeffizienter Bauernhof:
Die Beleuchtung von Wohn- und Arbeitsräumen und -flächen erfordert entsprechende Beleuchtungskörper. Die Glühbirne mit einer Lichtausbeute von ca. 5% hat ausgedient.
Wie moderne Leuchtmittel aussehen bzw. wie viel Strom diese benötigen, können wir nun anhand von zwei "Lampenmodellen" demonstrieren. Diese Modelle wurden am 20. Juni an unserer Schule von der Energie AG übergeben. Dr. Gerald Herrmann übergab die Modelle Herrn Fachinspektor Ing. Johann Plakolm. (Foto re. o.)
Die Modelle werden nun für unsere Schüler an allen oö. Landwirtschaftsschulen im Unterricht verwendet.
Mit moderner Technik sind Energieeinsparungen von über 80% möglich. Der höhere Anschaffungspreis amortisiert sich durch die verlängerte Lebensdauer von qualitativ hochwertigen Produkten in kurzer Zeit. Die günstigere CO2-Bilanz ist ebenfalls ein entscheidendes Argument für den Einsatz dieser Leuchtmittel. 
Opens internal link in current windowWeiter zur Bildergalerie  


10 Jahre Klimabündnisschule

Im Rahmen der Jahrestagung Klimabündnis Oberösterreich wurden am Mo., 21. Mai 2012, langjährig bemühte Gemeinden und Schulen ausgezeichnet.
So auch unsere Landwirtschaftliche Fachschule für die im Lauf der letzten 10 Jahre durchgeführten zahlreichen Aktivitäten der Bewusstseinsbildung in den einzelnen Unterrichtsfächern, des regionalen Einkaufs und der Verwendung der Lebensmittel in der Schulküche, dem Fach Erneuerbare Energie und den vielen Aktivitäten rund um Energieeffizienz und Spritsparen in der Landwirtschaft.
Die Jahresberichte über die Aktivitäten der letzten Jahre sind im Internet unter Opens external link in new windowKlimabündnis Oberösterreich.
Aktivitäten des vergangenen Jahres: Initiates file downloadmehr ...  


Abschlussprüfungen der 3. Klassen

In den kommenden Wochen bis 23. März 2012 finden an unserer Schule die Abschlussprüfungen und Abschlusspräsentationen für die Schüler der 3. Klassen statt.
Die Prüfungen bestehen aus folgenden Teilen:
* schriftliche Klausurarbeit Deutsch
* schriftliche Klausurarbeit Unternehmensführung
* mündliche Prüfung in Englisch
* mündliche Prüfungen aus den Fachbereichen
* praktische Prüfung in einem ausgewählten Fachbereich
* Präsentation der Abschlussarbeiten

Im Anschluss an die Abschlussprüfung beginnt für die Schüler die Praxis.
Die Schüler im Erwerbszweig Vollerwerb absolvieren eine landwirtschaftliche Praxis und die Schüler im Modell LandWirtschaft absolvieren die Betriebspraxis und besuchen anschließend die Berufsschule.

Themen der Abschlussarbeiten (klicke auf die Bilder rechts) 


Berufspraktische Tage der 2. Klassen

Die Schüler der 2. Klassen absolvieren nach Ostern, von Mittwoch, 11. April, bis Freitag, 14. April 2012, berufspraktische Tage.
Sie schnuppern bei Gewerbebetrieben um Klarheit in ihrer Berufswahl und Auswahl der Lehrstelle zu bekommen. Die berufspraktischen Tage sind ein zusätzliches Angebot im Modell LandWirtschaft für jene Schüler, die nach der landwirtschaftlichen Ausbildung zum Facharbeiter in die Erwerbskombination gehen und einen Zweitberuf lernen möchten.  


Benimmkurs und Gala-Diner

Als Dank für die Mitarbeit beim Schul- und Absolventenball erhalten die Schüler der 2. Klassen am Montag, 23. April 2012, von Tanzlehrer Christoph Hippmann einen Benimmkurs. Sie lernen in Theorie und Praxis das Verhalten in einem guten Speiselokal.
Anschließend wird von der Schulküche ein Gala-Diner gereicht, um das Gelernte gleich in die Praxis umzusetzen.   


Spritsparwettbewerb 2011

Bei der dritten Landesmeisterschaft der Spritsparer haben die Vertreter unserer Schule wieder sehr erfolgreich abgeschlossen. Das Gelände der FS Freistadt bot ideale Voraussetzungen für den Wettkampf. Die Teilnehmer unterzogen sich einem Wissenstest und zwei Wettbewerbsfahrten.
Nach einem spannenden Tag standen die Sieger fest.
Gute Ergebnisse für Schlierbach
Die Gesamtwertung ging an Gregor Aichinger von der FS Freistadt, knapp gefolgt von Matthias Großbichler von der Landwirtschaftsschule Schlierbach (Foto mi.) und von Patrik Gschwendtner von der HLFS St. Florian.
In der Teamwertung belegte unser Team mit Jürgen Dutzler (10.), Stefan Ebner (8.), Matthias Großbichler (2.) und Michael Reiter (25.) den hervorragenden 2. Rang. Herzliche Gratulation!
Die besten Fahrer vertreten die oberösterreichischen Schulen am 15. Mai 2012 bei der dritten österreichischen Spritsparmeisterschaft in Irdning in der Steiermark.
Die Treibstoffkosten verursachen mittlerweile mehr als 40 % der Kosten einer Traktorstunde. Mit einer cleveren Fahrweise können locker bis zu 20 % Treibstoff eingespart werden.
Das hilft Kosten sparen, aber auch das Klima schonen.
Somit gelingt ein aktiver Beitrag zur Klimarettung!  


Aktivitäten zum Klimabündnis 2010-11

Zahlreiche Aktivitäten zum Klimabündnis fanden im Schuljahr 2010/11 statt:

  • Einjährige Ausbildung zum Bioenergie- u. Biomasse-Facharbeiter
  • Teilnahme am Kongress für Energieeffizenz in Stralsund (D)
  • Formen erneuerbarer Energie werden beim Tag der offenen Tür der LFS Schlierbach präsentiert
  • Spritsparwettbewerb für Besucher bei Tag der offenen Tür
  • Obstbaumsammelbestellung durch die IGV
  • Energieeffizienz beim Eltern-Schüler-Austausch
  • Blockseminar zu Thema "Erneuerbare Energie und nachwachsende Rohstoffe"
  • Blockseminar zum Thema "Laubholz"
  • Besuch der Energiesparmesse Wels - 2011
  • Fachexkursion des Absolventenverbandes: "Hackschitzelverstromung" und "Beispielhafte Waldbewirtschaftung"
  • Bewerbung des 2. Ausbildungslehrganges "Biomasse-Facharabeiter"
  • Vortrag von Hans Kandler zum Thema "Regenwald"
  • Tag der Sonne: Besichtigung einer PV-Anlage in der Nähe von Augsburg
  • Organisation ein Lehrerfortbildung bei der Fa. Viessmann
  • Teilnahme am 2. öst. Spritsparwettbewerb mit Sieg durch Berhard Buder
  • Besuch des Welios in Wels 

... zum ausführlichen Bericht (PDF)    


Sieg beim Spritsparwettbewerb 2011

Der sparsamste Traktorfahrer kommt aus der LFS Schlierbach  
Im Rahmen des Lagerhaus-Feldtages in Wieselburg wurden die zweiten österreichischen Spritsparmeisterschaften abgehalten. 23 landwirtschaftliche Schüler aus ganz Österreich stellten sich dem Theorietest und den praktischen Anforderungen (Frontlader- und Transportparcours) am Feld. Gewertet wurden Zeit und Treibstoffverbrauch.  
Bernhard Buder aus Garsten bei Steyr, Schüler der LFS Schlierbach, darf sich nun sparsamster Traktorfahrer Österreichs nennen. Er gewann den Bewerb vor 2 Schülern des LFZ Francisco-Josephinum.  
Der Spritsparer schont die Umwelt und die Brieftasche!  
Spritsparen wird europäische Disziplin: Viele Länder folgen der österreichischen Initiative und veranstalten Trainings für Landwirte und Maschinenringe. Auf der WebSite www.efficient20.eu gibt es weitere Informationen dazu. 


Flurreinigung

Gemeinsam für eine saubere Umwelt

Flurreinigungsaktion der Jagdgesellschaft Schlierbach

Die Schlierbacher Jägerschaft unter Jagdleiter August Baumgartner beteiligte sich an der von Landesjägermeister Sepp Brandmayr initiierten Flurreinigungsaktion. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von den Kremsfischern und von Schülern und Lehrern der Landwirtschaftsschule. Einige Kipper Altmaterial konnten entsorgt werden. Frau Bürgermeister Katharina Seebacher lud die Beteiligten als Dank zu einer Jause ein.
Opens internal link in current windowzu den Fotos   


Tierbeurteilungswettbewerb 2011

Erfolgreiche Teilnahme am Landestierbeurteilungswettbewerb

Beim diesjährigen Landestierbeurteilungswettbewerb der Landwirtschaftschulen OÖ, welcher heuer am 6. April im Hausruckviertel am Betrieb der Familie Obermayr stattfand, waren unsere Schüler wieder äußerst erfolgreich. Insgesamt nahmen 28 Gruppen zu je 4 Schülern aus allen Landwirtschaftsschulen Oberösterreichs teil.
Neben der Tierbeurteilung, in welcher unsere Schüler von Fachlehrer Martin Wieser optimal vorbereitet wurden, waren auch praktische Themen der Rinderhaltung, wie die Silagebereitung, Klauenpflege, Melktechnik, Grünlandmechanisierung und eine Wiesenbegehung Teil des Programms dieses intensiven Rinderfachtages. Bei der Betriebsführung erfuhren wir, dass vor fünf Jahren das junge engagierte Betriebsleiterehepaar ein „Sacherl“ mit 6 ha Grund und 10 Kühen übernahm. Heute haben sie 40 Kühe in einem neuen Liegeboxenlaufstall und führen die Landwirtschaft im Vollerwerb.
Das Kälberschätzspiel, die gemeinsame Jause, das gute Mittagessen und die abschließende Siegerehrung sorgten bei allen für eine gute Stimmung. 

Die Ergebnisse unserer Schüler:
In der Gruppenwertung belegte die Gruppe Schlierbach I mit Florian Pinsel (Steinbach/St.), Stefan Hackl (Molln), David Klinglmair (Nußbach) und Michael Reiter (Grünburg) den 2. Platz. (Foto 2)

Die Gruppe Schlierbach II (Markus Humpl, Alexander Wahl-Forster, Markus Riesenhuber, Franz Gurtner) landete in dieser Wertung auf Platz 6 und auch die Gruppe Schlierbach III (Mathias Großbichler, Stefan Ebner, Thomas Fellinger, Martin Hörtenhuber) erreichten als 9. noch ein Spitzenergebnis.
In der Einzelwertung waren die Schüler Florian Pinsel (7.), Stefan Hackl (8.) und Matthias Großbichler (9.) unter den besten 10 zu finden.
Die Leistungen wurden mit Pokalen und wertvollen Sachpreisen belohnt.  
(Bericht: M
artin Faschang, Fotos: Franz Braunsberger)
Opens internal link in current window Hier geht´s zu den 241 Bildern in der Bildergalerie


Ehrungen

Am So., 27. Februar 2011, wurden im Genusszentrum des Stiftes Schlierbach Ehrungen und Auszeichnungen des Landes Oberösterreich durch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer verliehen.

Für das Engagement im Rahmen der Landesausstellung 2009 „Mahlzeit“ und weiterer ehrenamtlicher Tätigkeiten wurde unserem Direktor DI Franz Pilz ein Geschenk des Landes Oberösterreich verliehen.
Mag. Josef Preundler erhielt die „Kulturmedaille des Landes Oberösterreich“.
Fotos: Land OÖ, Kraml

Opens external link in new window Hier geht´s zu den Fotos auf der Landes-Homepage  


4. Umweltpreis für die LFS Schlierbach

Nistkästen-Aktion mit Landespreis ausgezeichnet

Bereits zum 4. Mal erhielt die Landwirtsschaftschule Schlierbach einen Umweltpreis des Landes Oberösterreich.
Für den Landespreis 2010 wurde ein Projekt eingereicht, das seinen Ursprung beim Landjugendwettbewerb „Umwelt – top die Wette gilt!“ hatte. Obstbaulehrer Josef Mörwald motivierte die Schüler zu einer Wette, bei der innerhalb von 3 Tagen je 2 Schüler ein Nützlingsquartier (15 Stück je Klasse mit 30 Schülern) bauen.
Mit Begeisterung bauten die SchülerInnen innerhalb von 3 Tagen 140 verschiedene Exemplare von Nisthilfen für Solitärbienen, Ohrwürmer, Florfliegen, Hummeln und Nistkästen für Singvögel. Bei der Abreise in die Osterferien nahmen sowohl Schüler als auch Lehrer die Nistkästen mit nach Hause, um sie in den eigenen Gärten zu montieren. Auch im Rahmen der Landesausstellung 2009 wurden diese Nisthilfen präsentiert und den Besuchern Anleitungen zum Nachbau vermittelt.
Am 25. März 2010 überreichten Landeshauptmann Josef Pühringer und die Landesräte Rudi Anschober und Manfred Haimbuchner den OÖ. Landespreis für Natur und Umwelt an die Delegation aus Schlierbach.
Hier noch einige Bilder vom Projekt im Jahr 2009


Oberösterreichs Spritsparmeister kommen aus Schlierbach!

Das beste Team der heurigen Spritsparmeisterschaften kommt aus Schlierbach.
Beflügelt von den Dreharbeiten zum Film anlässlich der Nominierung zum Klimaschutzpreis waren die Schüler besonders motiviert.
Bereits bei den Vorbereitungen wurde viel Engagement an den Tag gelegt. Beim Spritsparwettbewerb der OÖ Landwirtschaftsschulen an der Fachschule Otterbach stellte das Schulteam ihr Können unter Beweis. Eine sehr kompakte Leistung der Teilnehmer brachte einen 2. Platz von Lukas Zorn und einen dritten Platz von Florian Etlinger in der Anhängerwertung.
In der Kategorie „Frontlader“ belegte Florian Geisberger den dritten und Thomas Wieser den vierten Rang.
Diese ausgezeichneten Platzierungen ergaben mit Abstand den Tagessieg dieser Vierermannschaft.
Als Preis bekommen die Teilnehmer ein Reise des Traktorpartners (LagerhausTechnikcenter Korneuburg) in das John Deere Werk nach Mannheim.

Stimmen der Teilnehmer:
Lukas Zorn:
"Ich reduziere nun das Gas und fahre mit geringerer Motordrehzahl. Beim Bewerb konnte ich sehr viel Erfahrung sammeln."
Florian Etlinger:
"In Zukunft möchte ich spritsparend fahren! Vom Bewerb selbst habe ich sehr viele Impulse mitgenommen!"
Florian Geisberger:
"Ich schaue jetzt beim Fahren verstärkt auf die Motordrehzahl. Die Veranstaltung war super!"
Thomas Wieser:
"Nun weiß ich wie ich Treibstoff sparen kann. Die gute Platzierung hat mich überrascht.!"

Die Einsparung von Treibstoff reduziert auch die CO2-Emissionen und schont so unser Klima.
Bericht und Fotos: Hans Miglbauer

Opens internal link in current window Hier geht´s zu den Bildern auf unserer Homepage

Opens external link in new window Hier geht´s zum Film und zur Bildergalerie beim Fortschrittlichen Landwirt