Grünlandtag-2018 in Aschach/St. und Molln

Der Grünlandtag am 18.April 2018 stand wieder ganz im Zeichen von (intensiven) Dauerwiesen.
Unser bewährter Referent, Dipl.Ing. Peter Frühwirth, LK Oberösterreich, erwartete uns auf unserer ersten Station – dem Betrieb Arthofer in Aschach/Steyr. Fragen der Bestandesführung, Nutzung, Düngung, Tipps für die Unkrautregulierung und Nachsaat wurden eifrig diskutiert. Neben bestens entwickelten Feldfutterbeständen konnte uns Herr Arthofer auch einen Schlag mit Luzerne zeigen. In trockenen Jahren könnte die Luzerne gegenüber Kleegras durchaus Vorteile bringen, dort und da versuchen Landwirte bereits, die „Königin der Futterpflanzen“ auch in unserem Klimagebiet zu etablieren.
Familie Hackl, in Molln, stellte sich mit ihrem Betrieb als 2. Station zur Verfügung. Stefan Hackl konnte uns gemeinsam mit seinem Vater prächtige Bestände zeigen. Als Problem sieht er aber zunehmend das vermehrte Auftreten von Mäusen – in erster Linie sind es Feldmäuse, die, auf der gesamten Fläche verteilt, Löcher in der Grasnarbe verursachen.
Es war ein wertvoller Tag mit neuen Infos und dem Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern.
Zusätzlich kann das OÖ. Grünland-Infomail, erscheint 4 – 6-mal jährlich, bei der Landwirtschaftskammer angefordert werden.
48 Fotos (© F. Braunsberger)